Mitglied werden


Melden Sie sich hier online an.

DGB-Kampagne Mindestlohn

milo_09_rot-w

Noch mehr Leistungen für Mitglieder!


Donnerstag, 04. August 2016
PDFDruckenE-Mail

Rente muss zum Leben reichen

Ein Leben lang arbeiten - und danach eine Micker-Rente erhalten? Eigentlich ein Skandal. Doch genau in diese Richtung marschiert die Politik. Was bei der Rente schief läuft und wie wir sie retten zeigt unser Film. Weitere Infos auf www.mehr-rente-mehr-zukunft.de.

 
Montag, 01. August 2016
PDFDruckenE-Mail

Dortmunder NORDSEE Restaurants: Erstmalige Betriebsratswahl beim Franchisenehmer

Die erste Wahl eines Betriebsrats bei einem Franchisenehmer der NORDSEE GmbH, der Weiß Gastronomie GmbH, Westenhellweg 60/62 und Westenhellweg 102-106 in Dortmund ist mit einer hoher Wahlbeteiligung von 97% am 28.07.2016 zum Abschluss gekommen.

Die Beschäftigten haben deutlich gemacht, dass sie zukünftig weiter mitbestimmen wollen, wenn es um ihre Arbeitsbedingungen geht. Die drei gewählten Betriebsmitglieder wollen erreichen, dass sie bei personellen Angelegenheiten, sowie der rechtzeitigen Aufstellung von Dienstplänen mitgestalten können. "Wir wollen gut zusammenarbeiten und uns mit der Geschäftsleitung fair für die Beschäftigten einsetzen", so der Betriebsrat. "Wir sind der Auffassung, dass ein Betriebsrat zeitgemäß und eine Selbstverständlichkeit ist. Gemeinsam werden wir viel bewegen,“ so der Betriebsrat weiter. Die Gewerkschaft NGG freut sich über diese positive Entwicklung, da es im Bereich der Systemgastronomie noch immer Betriebe ohne Interessenvertretung gibt.

Die Dortmunder Nordsee Restaurants am Westenhellweg 60/62 und am Westenhellweg 102-106 (Thier Galerie) sind zum 01.05.2016 bzw. zum 01.06.2016 mit insgesamt 34 Beschäftigten in Franchise übergegangen.

   
Donnerstag, 21. Juli 2016
PDFDruckenE-Mail

Rentenkonzept: Vorschläge der IG Metall zu einer solidarischen Alterssicherung

Lebensstandard sichern: So retten wir die Rente


Sinkende Rentenleistungen, unstete Erwerbsbiografien: Immer mehr Menschen droht im Alter der Gang zum Sozialamt. Selbst Durchschnittsverdiener müssen mit einer Mager-Rente rechnen. Schuld ist eine verfehlte Rentenpolitik. Wie sich das Renten-Fiasko verhindern lässt.

Nennen wir sie Birgit. Birgit lebt in der Zukunft. 2030 wird sie in Rente gehen. Was sie dann hinter sich hat: Ein Leben voller Arbeit. 45 Beitragsjahre, in denen sie immer einen Durchschnittslohn verdient hat.

Und nun?

Geht es nach den Plänen der Bundesregierung wird Birgit eine Rente erhaltenen, die bei 43 Prozent des vergleichbaren Durchschnittslohns liegt. Heute wären das 1240 Euro - brutto, wohlgemerkt. Davon gehen noch Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ab und das Geld muss teilweise noch versteuert werden.

Kleine Rente trotz langem Erwerbsleben? Für die IG Metall ist die Demontage der gesetzlichen Rente ein Skandal. Sie hat jetzt ein Konzept vorgestellt: Für einen solidarischen Neuaufbau der Alterssicherung.

Wie das funktioniert:

 
Montag, 04. Juli 2016
PDFDruckenE-Mail

NGG Senioren unterwegs

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Studienreise führte 56 Senioren der ­Gewerkschaft NGG aus der Region Dortmund ­nach Leiwen ins Moseltal. Vom 19.Juni bis ­zum 24.Juni 2016 besuchten die Senioren Beilheim, Luxemburg, Trier, und Koblenz­. Für den geselligen Teil der Reise sorgt­e u.a. eine Moselfahrt von Bernkastl-Kues­ nach Traben-Trarbach. Nach 6 Tagen ging ­es mit neuen  Einblicken und Eindrücken zurück nach Dortmund.

Weitere Bilder

   
Dienstag, 28. Juni 2016
PDFDruckenE-Mail

Bäckerhandwerk: Erhöhung der Auszubildendenvergütungen

Am 25.05.2016 hat Eure Tarifkommission in Verhandlungen mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks einen Abschluss erreicht. Nach Ablauf der Erklärungsfrist steht nun das Ergebnis fest.  Die Auszubildendenvergütungen erhöhen sich wie folgt:

Ab 01.09.2016:

1. Lehrjahr 485 € (3,19 % mehr)

2. Lehrjahr 620  € (3,33 % mehr)

3. Lehrjahr 750 € (2,74 % mehr)

Ab 01.09.2017:

1. Lehrjahr 500 € (3,09 % mehr)

2. Lehrjahr 640 € (3,23 % mehr)

3. Lehrjahr 770 € (2,67 % mehr)

 
Montag, 27. Juni 2016
PDFDruckenE-Mail

Betriebsratswahl Arcadia Grand Hotel

Nachdem es anfangs einige Probleme gab, wählten die Beschäftigten des Arcadia Grand Hotel Dortmund am 16.6.2016 erstmalig einen 5-köpfigen Betriebsrat. 62% der Beschäftigten beteiligten sich an der Wahl. Der neue Betriebsrat hat sich bereits konstituiert und seine Tätigkeit aufgenommen.

   
Montag, 27. Juni 2016
PDFDruckenE-Mail

ETV Eurest: Tarifabschluss erreicht insgesamt 5,0 % mehr Geld

In einer intensiven und langen zweiten Tarifverhandlung konnte die NGG-Tarifkommission einen Tariferfolg für die Beschäftigten von der EUREST Deutschland GmbH erreichen. Im ersten Schritt steigen die Entgelte um 2,6 % zum 1. August 2016. Im zweiten Schritt steigen die Entgelte nochmals um 2,4 % zum 1. Oktober 2017.  
Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2018.  
Ausbildung stärken Weiter konnte auch die Ausbildungsvergütung deutlich angehoben werden. Sie steigt auf: 1. Ausbildungsjahr auf 700 € 2. Ausbildungsjahr auf 800 € 3. Ausbildungsjahr auf 900 € Die Anhebungen finden mit Beginn des jeweiligen Ausbildungsjahres statt.  
Dieses Ergebnis konnte nur durch die starke Protestaktion  vor der EUREST-Zentrale erreicht werden. Viele Kolleginnen und Kollegen haben gezeigt, dass sie bereit sind für eine faire Bezahlung auf die Straße zu gehen und zu kämpfen. Dies wurde auch durch die zahlreichen Unterstützungsbotschaften aus vielen Betrieben der EUREST Deutschland GmbH und darüber hinaus deutlich. Das ist euer Erfolg! Ihr habt die Tarifkommission gestärkt und dem Arbeitgeber gezeigt was möglich ist.

 
Montag, 27. Juni 2016
PDFDruckenE-Mail

ETV Nährmittel: Plus 4,6% in zwei Stufen und 114,00 € netto Einmalzahlung

Am Montag, 20.06.2016 konnten wir uns nach schwierigen Verhandlungen in der 3. Tarifrunde mit der Arbeitgeberseite auf ein Tarifergebnis einigen: Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen steigen zum 01.06.2016 um 2,4%. Ab 01.04.2017 gibt es eine weitere Tariferhöhung um 2,2%. € 114,00 netto als Erholungsbeihilfe, Teilzeitbeschäftigte anteilig, Auszubildende € 57,00 netto (50%) (Auszahlung mit der Abrechnung Januar 2017). Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten bis zum 31.03.2018. Um gesund alt zu werden und die Rente zu erleben, werden die Gespräche zum  Demografie - Tarifvertrag am 30.08.2016 fortgesetzt. So mühsam waren die Tarifverhandlungen seit langem nicht mehr.

   

Seite 1 von 41

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>